Die Gattung des Moringas

Von   13. April 2013

In diesem Beitrag geht es um die Familie und die Gattung der Moringas. Die Arten dieser Gattung sind laubabwerfende, kleine Sträucher oder Laubbäume mit sukkulenten, knolligen oder rübenförmigen Wurzeln oder „Flaschenbäume“ mit sukkulenten, bauschigen Stämmen. Sie beinhalten besonders in ihren sukkulenten Stücken Senfölglykoside, die stark nach Wurzeln riechen. Die pflanzenförmigen Typen haben teils nur sehr winzige Zweige, die in Trockenabschnitten zurücktrocknen, sie treiben in Feuchteperioden mit geradlinigeinen Wuchs wieder aus den Speicherwurzeln aus. Gerade die Blätter können für zahlreiche Produkte wie z.B. Sportnahrung bei http://www.sportnahrung-engel.de/index.php/cat/c13_Drinks.html genutzt werden.
Die wechselständig angeordneten, gestielten Laubblätter sind variabel gefiedert, mit ganzrandigen, meist winzigen Teilblättern. Nachbar-Blätter fehlen oder formen zeitweise auffällige Drüsen an den Basen der Blattstiele und Teilblätter. In der Regel zählen zur Familie der Moringa ungezählte diverse Arten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.